Industriesauger und Absauglösungen für Stahlwerke

 

Stahlwerke sind risikoreiche Produktionsumgebungen, in denen Probleme durch Staub und Rückständen aus verschiedenen Prozessen entstehen:

      • Wichtige Produktionsverzögerungen
      • Eine Erhöhung der Arbeitskosten
      • Schwerwiegende Gesundheitsrisiken für die Bediener.

Es ist notwendig, Stahlwerke mit leistungsstarken Absauglösungen auszustatten, wie z. B. den Industriesaugern der DHV-Reihe. Die Baureihe ist in der Lage, große Mengen an Material effizient und konstant zu entfernen.

 

REINIGUNG DES BRÜCKENKRANS

Der durch den Schmelzprozess erzeugte Staub lagert sich auf den Laufbahnen und Stegen des Brückenkrans ab, der zum Antrieb des Lichtbogenofens verwendet wird. Der abgelagerte Staub führt zu großen Handhabungsproblemen und Kurzschlüssen, die die Produktion zum Stillstand bringen können. Die ideale Lösung zur schnellen und sicheren Rückgewinnung von Abfallstoffen ist ein spezielles zentrales Absaugsystem. Das System besteht aus Metallrohrleitungen, Abscheidefilter und einer zentralen Absauganlage von Delfin. Industriesauger mit Pumpen sind sehr leistungsstarke Lösungen, die dank des Gabelstapleraufsatzes, der die Entsorgung des Materials erleichtert, einfach zu handhaben sind.

 

REINIGUNG VON BRENNÖFEN

Der Ofen ist das wesentliche Element, das in allen Gießereien vorhanden ist, das Herzstück der Produktion. Die durch den Gießprozess erzeugten Rückstände sammeln sich ständig auf der Oberfläche des Ofens an. Diese Materialien werden normalerweise manuell entfernt. Dadurch wird die Zeit verlängert, in der der Ofen abgeschaltet ist. Der Einsatz einer Absauganlage mit Drehkolbenpumpen zur ständigen Reinigung ermöglicht:

      • Verkürzung der für die Reinigung des Ofens erforderlichen Wartungszeit
      • den richtigen Wärmeaustausch zwischen dem Ofen und der Umgebung zu gewährleisten
      • Ausfälle der Ofenhandhabungsmechanismen zu vermeiden

 

ENTFERNUNG VON GALMEI

Das Galmei als Mineralgemenge von verschiedenen schwefelfreien Zinkerzen, ist ein schweres Material, das beim Abkühlen der Metallstäbe entsteht. Es sammelt sich in großen Mengen in den Walzenmechanismen und unter den Förderlinien an, die zum Transport des fertigen Produkts verwendet werden.

Langfristig führt das Vorhandensein zu Fehlfunktionen der Systeme und erhöht deren Ausfälle.

Das Kalamin bzw. Galmei wird von den leistungsstarken Absauganlagen mit Drehkolbenpumpen (unter Hinzunahme eines pneumatischen Fördersystems) aufgefangen und abgelagert. Dadurch kann das System effizient arbeiten.

 

DIE VORTEILE DER DHV-REIHE

Um zukünftige Ausfälle zu vermeiden, Zeitverluste zu reduzieren und die Lebensdauer der Komponenten zu erhöhen, ist eine kontinuierliche und regelmäßige Wartung des Systems erforderlich. Die Vorteile des Einsatzes von industriellen Absauglösungen von Delfin sind vielfältig und umfassen:

      • Reduzierung der Systemausfallzeit
      • Rückgewinnung und Recycling von Materialien
      • Signifikante Reduzierung der Kosten und des Zeitaufwands für die Wartung
      • Saubere und sichere Arbeitsumgebung für die Bediener.

 

DHV-Sauger sind ausgestattet mit:

      • Einem Hochleistungs-Saugaggregat mit selbstkühlenden Drehkolbenpumpen, die das Erreichen von sehr hohen Vakuum- und Luftdurchsatzwerten garantieren.
      • Einem Filtersystem mit verschiedenen Filtertypen je nach Bedarf. Der Filterreinigungsprozess kann zeitgesteuert oder teilunterstützt erfolgen und wird durch ein Reinigungsventil der Kammern oder mit einem selbstreinigenden Filterrüttler durchgeführt.
      • Eine Sammeleinheit mit einem Fassungsvermögen von 1000 l, bestehend aus einem abnehmbaren Behälter. Der Trichter kann durch eine manuell betätigte Absperrklappe nach unten entladen werden. Es sind auch pneumatische Antriebe oder andere Arten der Entladung erhältlich.